Livestream startet in ...Apr 18, 2021 17:04:00
{f:format.date(date:data.tx_mask_date, format:'M d, Y H:m:s')}

Steelvolleys
Linz Steg

0 : 3
18.04.2021, 17:35
zu allen Spielterminen >>
3 : 1
14.04.2021, 17:35
zur Tabelle >>
3 : 0
10.04.2021, 18:00
zu allen Spielterminen >>

Neuigkeiten

GEPA pictures

STEELVOLLEYS Linz-Steg wollen sich meisterlich präsentieren

1. Bundesliga Damen |

Die STEELVOLLEYS Linz Steg haben am Sonntagabend die erste Chance die DenizBank AG Volley League Women für sich zu entscheiden. Gewinnen die Linzerinnen auch das zweite Finale in Graz, steht der zweite Staatsmeistertitel der Vereinsgeschichte fest. ORF Sport+ überträgt ab 17.35 Uhr live.

Trainer Schwab: „In jede Richtung ist viel möglich“

Die STEELVOLLEYS Linz-Steg führen in der verkürzten Finalserie der DenizBank AG Volley League Women dank dem 3:1-Auftaktsieg am Mittwoch mit 1:0. Am Sonntagabend wird die Serie in Graz fortgesetzt und im Fall eines Ausgleichs der Grazerinnen am Montagabend auch dort entschieden.
Die Linzerinnen wollen freilich gleich die erste Chance auf den zweiten Staatsmeistertitel nützen und am Sonntag zuschlagen. Wie gewohnt, bereitet sich das Team auf den Auswärtsauftritt akribisch vor. 
Zu analysieren gab es für Trainer Roland Schwab auch nach dem Sieg einiges: „Man hat schon gemerkt, dass beide Teams nach der Coronapause nicht voll im Rhythmus sind. Das Finale hat sicher auch für etwas Nervosität auf beiden Seiten gesorgt. Wenn man das Match nüchtern betrachtet, können beide Teams besser spielen. Graz hat am Service viel riskiert und uns damit weitestgehend unter Druck gesetzt. Das hat ihnen dafür auch viele Fehler beschert. Wir waren in der Verteidigung in einigen Situation nachlässig und konnten durch ihren hohen Servicedruck unser schnelles Angriffsspiel nicht optimal aufziehen. In Summe gibt es auf beiden Seiten Luft nach oben. Dadurch ist auch in jede Richtung viel möglich!“
Dass sich die Grazerinnen auch aus schwierigen Situationen zurückkämpfen können, haben sie nicht zuletzt im Rahmen der direkten Duelle im November 2020 gezeigt. In Graz gewannen die STEELVOLLEYS mit 3:2. Wenig später folgte auch ein 3:0-Sieg in der Meisterschaft. Das Europacup-Rückspiel in Linz holten sich die Steirerinnen jedoch klar mit 3:0 und schafften damit den Aufstieg. 
Seit der Verpflichtung von Julia Brown bzw. Katharina Holzer steht es in der Bilanz der Duelle allerdings 3:0 für die STEELVOLLEYS (Cupfinale, Grunddurchgang und Finale, Anm.) Positiv ist die Bilanz damit in jedem Fall. Für den Staatsmeistertitel zählt jetzt aber nur noch ein weiterer Sieg!


DenizBank AG Volley League Women, Finale (Best-of-three)

Spiel 2, 18.04.2021
UVC Holding Graz - STEELVOLLEYS Linz-Steg
17.35 Uhr – LIVE auf ORF SPORT+

Spiel 1: STEELVOLLEYS Linz-Steg – UVC Holding Graz 3:1 (25:20,19:25,25:20,25:16)

Spiel 3 (falls notwendig), 19.04.2021
UVC Holding Graz - STEELVOLLEYS Linz-Steg
20.20 Uhr – LIVE auf ORF SPORT+
 

Mehr Neuigkeiten

1. Bundesliga Damen |

Die STEELVOLLEYS Linz Steg holen am Sonntagabend in Graz den zweiten Staatsmeistertitel der Vereinsgeschichte. Die…

1. Bundesliga Damen |

Die STEELVOLLEYS Linz Steg haben am Sonntagabend die erste Chance die DenizBank AG Volley League Women für sich zu…

1. Bundesliga Damen |

Die STEELVOLLEYS Linz Steg starten perfekt in die verkürzte Finalserie der DenizBank AG Volley League Women und setzen…

Unsere Partner

Abonniere unseren Newsletter um nichts zu verpassen.