Livestream startet in ...Dec 04, 2021 19:12:00
{f:format.date(date:data.tx_mask_date, format:'M d, Y H:m:s')}

Steelvolleys
Linz Steg

2 : 3
04.12.2021, 19:00
zur Tabelle >>
1 : 3
04.12.2021, 19:00
zur Tabelle >>
3 : 1
03.12.2021, 19:00
zur Tabelle >>

Neuigkeiten

GEPA pictures

STEELVOLLEYS Linz-Steg wollen mit Führung in Halbfinalserie starten

1. Bundesliga Damen |

Für die STEELVOLLEYS Linz Steg beginnt am Samstag in der DenizBank AG Volley League Women die Playoff-Halbfinalserie „Best-of-three“. In der Johann-Pölz-Halle in Amstetten lautet das große Ziel den Rekordmeister SG VB NÖ Sokol/Post mit einem Sieg unter Druck zu setzen und sich zwei „Finalbälle“ zu erspielen. Das Auftaktmatch wird am Samstagabend live auf LAOLA1 gezeigt und ist somit auch im Angebot von A1 TV, LIWEST, kabelplus, Salzburg AG und simpliTV.

Trainer Schwab: „Erwarte einen offenen Schlagabtausch“

Die beiden bisherigen Saisonduelle zwischen den STEELVOLLEYS Linz-Steg und SG VB NÖ Sokol/Post waren nichts für schwache Nerven. In Wien setzten sich die Gastgeberinnen knapp mit 3:2 durch. Beim Rückspiel in Linz ließen die Linzerinnen im vierten Satz eine komfortable Führung ungenützt verstreichen und verpassten dadurch die Chance auf einen Tie-Break.
Für Trainer Roland Schwab steht damit fest, dass auch im Halbfinale „ein offener Schlagabtausch zu erwarten ist und sich beide Teams neuerlich nichts schenken werden. Wir wollen zeigen, dass die zwei Niederlagen letztlich keine Bedeutung hatten und am Ende nur die Playoffs zählen!“
In beiden Teams hat es seit den letzten Duellen personelle Verstärkungen gegeben. Sokol/Post reaktivierte Nationalteamspielerin Sonja Katz. Die STEELVOLLEYS verpflichten bekanntlich Teamspielerin Katharina Holzer sowie die US-Amerikanerin Julia Brown. „Das verschafft beiden Mannschaften mehr Spielraum für taktische Änderungen. Katz hat nach einer einjährigen Spielpause erst zwei Matches in den Beinen. Unsere beiden Neuzugänge sind dagegen bereits seit Mitte Jänner beim Team. Je länger und enger die Serie sich gestaltet, umso mehr könnte sich das zu unseren Gunsten auswirken“, analysiert Schwab.
Den Schlüssel zum Erfolg sieht Schwab in einer Mischung aus Geduld und Cleverness. „Sokol/Post ist zweifelsfrei eine echte Kämpfertruppe und zeichnet sich durch sehr gute Defensivleistungen aus. Dadurch können sie auch aus der Verteidigung ihr schnelles Spiel aufziehen und den Gegner oft mit hoher Geschwindigkeit überrumpeln. Unsere Angreiferinnen müssen darauf gefasst sein, dass viele Bälle wieder zurückkommen und es vielleicht zwei, drei Anläufe braucht, um den Punkt zu machen. Da muss man ruhig bleiben und das Angriffsspiel gut variieren. Andererseits nehmen wir uns vor, ihren Spielaufbau mit guten Services zu erschweren. Das ist Klagenfurt im Viertelfinale überhaupt nicht gelungen und das Ergebnis waren zwei klare 0:3-Niederlagen!“


DenizBank AG Volley League Women, 1. Playoff-Halbfinale (Best-of-three)

Samstag, 20.3.2021
STEELVOLLEYS Linz-Steg – SG VB NÖ Sokol/Post
20.15 Uhr – LIVE auf LAOLA1

Spiel 2
Mittwoch, 24.3.2021: SG VB NÖ Sokol/Post – STEELVOLLEYS Linz-Steg
20.20 Uhr – LIVE auf ORF SPORT+

Spiel 3 (falls notwendig)
Samstag, 27.3.2021: STEELVOLLEYS Linz-Steg – SG VB NÖ Sokol/Post
19.00 Uhr
 

Mehr Neuigkeiten

1. Bundesliga Damen |

Die STEELVOLLEYS Linz-Steg feiern am Samstagabend gegen die ATSC Kelag Wildcats Klagenfurt den zehnten Sieg in Folge und…

1. Bundesliga Damen |

Wettbewerbsübergreifend haben die STEELVOLLEYS Linz-Steg gegen die ATSC Kelag Wildcats Klagenfurt zuletzt neunmal in…

1. Bundesliga Damen |

Mit einem 3:1-Sieg revanchieren sich die STEELVOLLEYS Linz-Steg am Samstag gegen TI-wellwasser®-volley für die…

Unsere Partner

Abonniere unseren Newsletter um nichts zu verpassen.