Livestream startet in ...Mar 02, 2024 18:03:00
{f:format.date(date:data.tx_mask_date, format:'M d, Y H:m:s')}

Oberbank Steelvolleys
Linz Steg

3 : 0
02.03.2024, 18:30
zu allen Spielterminen >>
1 : 3
02.03.2024, 18:00
zur Tabelle >>
3 : 0
02.03.2024, 14:30
zu allen Spielterminen >>

Neuigkeiten

(C) PHOTO PLOHE

Oberbank STEELVOLLEYS verlieren neuerlich in Innsbruck

1. Bundesliga Damen |

Im letzten Meisterschaftsspiel des Jahres müssen sich die Oberbank STEELVOLLEYS Linz-Steg am Montagabend TI-schuh-staudinger-volley auswärts neuerlich geschlagen geben. Nach einem tollen Start und einer Satzführung verlieren die Linzerinnen mit 1:3 (25:16,20:25,19:25,18:25).

Oberbank STEELVOLLEYS Trainer Morando: „Lassen uns zu leicht aus der Bahn werfen“ 
Es bleibt dabei. Auch im sechsten Saisonduell zwischen den Oberbank STEELVOLLEYS und TI-schuh-staudinger-Volley gewinnt das Heimteam. Das sind am Montag die Innsbruckerinnen.
Das Match hätte aus Sicht der Oberbank STEELVOLLEYS eigentlich optimal begonnen. Im ersten Durchgang zeigen die Linzerinnen eine kompakte Leistung, leisten sich kaum Schwächen und gewinnen klar mit 25:16.
Mit dem Beginn des zweiten Satzes finden die Gastgeberinnen besser ins Spiel, während die Oberbank STEELVOLLEYS merklich nachlassen. Trotzdem bleibt es lange spannend. Erst im Finish gelingt TI eine Serie, die zum Satzausgleich führt.
Im dritten Satz geraten die Linzerinnen rasch in Rückstand. Alle Versuche aufzuholen, bringen nicht den gewünschten Erfolg. Innsbruck geht mit 2:1 in Führung.
Auch der vierte Satz beginnt ähnlich. Wieder leisten sich die Linzerinnen gleich am Beginn eine Schwächephase und sehen sich mit einem Rückstand konfrontiert. Ein kurzes Zwischenhoch lässt nochmals Hoffnung aufkommen. TI findet aber rasch wieder ins Match und gewinnt mit 25:18.
Coach Facundo Morando hadert mit der Leistung seines Teams: „Der erste Satz war richtig gut. Danach war das einfach in allen Elementen eine Klasse schlechter. Sehr schade, dass wir den starken Start nicht nutzen konnten und im zweiten Durchgang so zurückgefallen sind. TI strotzt vor Selbstvertrauen und lässt sich von einem Satzverlust nicht aus der Bahn werfen. Bei uns ist es derzeit genau umgekehrt. Wir werden dann immer ungenauer und können unsere Chancen nicht mehr nutzen. Das war natürlich nicht der Jahresabschluss, den wir uns gewünscht hätten. Jetzt wird es gut, wenn wir zur Ruhe kommen.“
Das erste Meisterschaftsspiel im Jahr 2024 steht für die Oberbank STEELVOLLEYS bereits am 6. Jänner am Programm. Die Linzerinnen tragen gegen Salzburg das Match der 10. Runde nach.

AVL Women, 12. Runde
TI-schuh-staudinger-volley - Oberbank STEELVOLLEYS Linz-Steg 3:1 (16:25,25:20,25:19,25:18)
Botkin 21

AVL Women, Nachtrag 10. Runde 
6.1.2024
Oberbank STEELVOLLEYS Linz-Steg – PSvBG Salzburg
18.30 Uhr

 

Mehr Neuigkeiten

1. Bundesliga Damen |

Die Oberbank STEELVOLLEYS Linz-Steg setzen sich am Samstagabend im Playoff-Viertelfinale gegen PSV Salzburg mit 3:0…

1. Bundesliga Damen |

Am kommenden Wochenende geht es für die Oberbank STEELVOLLEYS Linz-Steg im Playoff-Viertelfinale weiter. Nach dem…

1. Bundesliga Damen |

Als einer der größten und erfolgreichsten Volleyballvereine in Österreich (amtierender Staatsmeister, Teilnahme an…

Unsere Partner

Abonniere unseren Newsletter um nichts zu verpassen.