Livestream startet in ...Feb 18, 2024 18:02:00
{f:format.date(date:data.tx_mask_date, format:'M d, Y H:m:s')}

Oberbank Steelvolleys
Linz Steg

2 : 3
18.02.2024, 18:00
zur Tabelle >>
3 : 0
17.02.2024, 19:00
zu allen Spielterminen >>
3 : 2
17.02.2024, 16:30
zur Tabelle >>

Neuigkeiten

PHOTO PLOHE

Oberbank STEELVOLLEYS verpassen Cupfinale

1. Bundesliga Damen |

Die Oberbank STEELVOLLEYS Linz-Steg müssen sich am Sonntag Cup-Halbfinale nach hartem Kampf mit 2:3 (26:24,20:25,22:25,25:18,9:15) geschlagen geben. TI-Schuh-Staudinger-volley steht damit im Endspiel. 

Oberbank STEELVOLLEYS Trainer Morando: „War ein Auf und Ab“ 
Einmal mehr gestaltet sich das Cup-Halbfinal-Duell zwischen den Oberbank STEELVOLLEYS und TI-Schuh-Staudinger-volley äußerst eng. Die Innsbruckerinnen behalten nach zwei Stunden Spielzeit jedoch neuerlich die Oberhand und setzen ihre Heimserie fort.
Das Match beginnt für die Oberbank STEELVOLLEYS eigentlich gut. Nach anfänglichen Schwierigkeiten können die Linzerinnen am Service den erhofften Druck aufbauen und den ersten Satz mit 26:24 zu gewinnen. 
Im zweiten Durchgang geraten sie zwar rasch in Rückstand, können aber bis zum Schluss an den Tirolerinnen dranbleiben. Ti gleicht dennoch aus.
Eine kleine Vorentscheidung fällt im dritten Satz. Die Linzerinnen haben das Match zur Satzmitte unter Kontrolle und liegen mit 16:13 voran. Darauf folgt allerdings ein Rückschlag nach dem anderen. Innsbruck geht in Führung und gibt einen Vorsprung nicht mehr aus der Hand. 
Die Oberbank STEELVOLLEYS geben in der Folge nicht auf und schaffen nochmals eine deutliche Steigerung. Mit 25:18 erzwingen sie einen Tie-Break.
Der beginnt aus Sicht der Linzerinnen eigentlich gut und sie legen vor. Nach zwei ungenützten Chancen sind plötzlich die Gastgeberinnen voran und wechseln beim Stand von 8:5 die Seiten. In dieser Tonart geht es bis zum Spielende weiter. Die Oberbank STEELVOLLEYS finden kein Mittel die Angriffe der TI zu stoppen. Die Innsbruckerinnen jubeln über den Finaleinzug im Austrian Volley Cup.
Trainer Facundo Morando ist natürgemäß schwer enttäuscht: „Wir haben uns viel vorgenommen, sind aber leider wieder in vielen Phasen hinter dem zurückgeblieben. Mit dem Service konnten wir nur teilweise den notwendigen Druck erzeugen, um ihre Angreiferinnen richtig in Bedrängnis bringen zu können. Umgekehrt waren wir sehr oft nicht durchschlagskräftig genug, um mehr Punkte zu erzielen. Im fünften Satz war es am Ende schwer nochmals in Spiel zu finden. TI war einfach nicht mehr stoppen!“

Austrian Volley Cup ½-Finale 
TI-Schuh-Staudinger-volley - Oberbank STEELVOLLEYS Linz 3:2 (24:26,25:20,25:22,18:25,15:9)
Zinger 19

Mehr Neuigkeiten

1. Bundesliga Damen |

Die Oberbank STEELVOLLEYS Linz-Steg sind am Sonntagabend im ersten Playoff-Viertelfinale gegen Salzburg ihrer…

1. Bundesliga Damen |

Am Sonntagabend (18.00 Uhr) beginnen für die Oberbank STEELVOLLEYS Linz-Steg die Playoffs. In der ¼-Finalserie…

1. Bundesliga Damen |

Die Oberbank STEELVOLLEYS Linz-Steg haben am Montag das letzte Match im Grunddurchgang gewonnen. Im direkten Duell um…

Unsere Partner

Abonniere unseren Newsletter um nichts zu verpassen.