Livestream startet in ...Apr 29, 2024 20:04:00
{f:format.date(date:data.tx_mask_date, format:'M d, Y H:m:s')}

Oberbank Steelvolleys
Linz Steg

1 : 3
29.04.2024, 20:15
zur Tabelle >>
1 : 3
23.04.2024, 20:15
zur Tabelle >>
0 : 3
21.04.2024, 16:00
zu allen Spielterminen >>

Neuigkeiten

GEPA pictures

Oberbank STEELVOLLEYS rüsten sich für nächstes Schlagerspiel

1. Bundesliga Damen |

Die Oberbank STEELVOLLEYS Linz-Steg empfangen am Samstagabend (20.20 Uhr) den langjährigen Rivalen und Rekordmeister VB NÖ Sokol/Post. Im ORF Sport+ Livespiel kommt es in der SMS Linz-Kleinmünchen zum ersten Aufeinandertreffen der beiden Teams in der AVL Women 23/24. In der abgelaufenen Saison gab es nicht weniger als acht Duelle. Sieben gingen an die Linzerinnen.

Oberbank STEELVOLLEYS Trainer Morando: „Ziel ist es, konstant zu spielen“ 
Acht Mal standen sich die Oberbank STEELVOLLEYS Linz-Steg und VB NÖ Sokol/Post in der vergangenen Saison gegenüber. Mit Ausnahme des zweiten Spiels der Finalserie konnten sich die Linzerinnen in allen anderen Spielen durchsetzen und holten dadurch auch das Triple. 
In der laufenden Saison sind derzeit zwar auch noch acht Duelle möglich. Aus aktueller Sicht könnte TI-Volley Sokol/Post den Rang als meistbespielter STEELVOLLEYS-Gegner ablaufen. Hier sind sogar bis zu elf Matches möglich.
Trainer Morando bestätigt die nackten Zahlen: „Fast schon ungewohnt, dass wir erst Anfang November das erste Match gegen Sokol/Post bestreiten. In der letzten Saison sind wir uns gefühlt ständig gegenübergestanden. Umso mehr brennen die Spielerinnen auf das erste Duell dieser Saison.“
Für das Match gibt Morando klare Ziele aus: Ich denke, dass wir die Möglichkeiten haben, sie mit dem Service stark unter Druck zu setzen. Gute Services allein werden aber nicht reichen. Wir müssen auch In der Verteidigung bzw. am Block die Chancen nutzen. Unser größtes Thema ist momentan die Konstanz im Spiel. Da wollen wir den nächsten Schritt machen und uns stabilisieren.“
Beim Gegner hebt Morando vor allem einen Umstand hervor: „Sokol/Post kann auf ein eingespieltes Team vertrauen, das nur an wenigen Positionen verändert wurde. Das ist ihr größter Vorteil.“
Kapitänin Sophie Maass bestätigt die Aussagen ihres Trainers : „Duelle mit Sokol/Post haben immer eine gewissen Final-Charakter, auch wenn es heuer das erste Match gegen sie ist. Ziel ist es unsere Heimserie fortzusetzen und drei Punkte zu holen. In der Tabelle geht es eng zu. Da zählt jeder Punkt!"

Austrian Volley League Women, 6. Runde
Oberbank STEELVOLLEYS Linz-Steg – VB NÖ Sokol/Post
20.20 Uhr 
LIVE auf ORF Sport+
 

Mehr Neuigkeiten

1. Bundesliga Damen |

Am Montagabend fiel im vierten Match der Finalserie der AVL Women die Entscheidung. Die Oberbank STEELVOLLEYS Linz-Steg…

1. Bundesliga Damen |

Am Montagabend steht das vierte Match der Finalserie der AVL Women am Programm. Durch den kürzlichen 3:1-Auswärtssieg in…

1. Bundesliga Damen |

Nachdem die Oberbank STEELVOLLEYS Linz-Steg in der Finalserie der AVL Women am Dienstag auf 1:2 verkürzt haben, kommt es…

Unsere Partner

Abonniere unseren Newsletter um nichts zu verpassen.