Livestream startet in ...Mar 02, 2024 18:03:00
{f:format.date(date:data.tx_mask_date, format:'M d, Y H:m:s')}

Oberbank Steelvolleys
Linz Steg

3 : 0
02.03.2024, 18:30
zu allen Spielterminen >>
1 : 3
02.03.2024, 18:00
zur Tabelle >>
3 : 0
02.03.2024, 14:30
zu allen Spielterminen >>

Neuigkeiten

Oberbank STEELVOLLEYS holen nächste Deisl ins Team

1. Bundesliga Damen |

Zwei Jahre nach dem Abgang von Nationalteam-Zuspielerin Victoria Deisl wird der Name Deisl in der kommenden Saison bei den Oberbank STEELVOLLEYS Linz-Steg wieder vertreten sein. Die 17-jährige Zuspielerin Sophia hat ihr Talent in den Nachwuchs-Nationalteams bereits vielfach unter Beweis gestellt und tritt nun in die Fußstapfen ihre Cousine Victoria. 

Oberbank STEELVOLLEYS Manager Andretsch: „Sophia passt super ins Team“
Victoria Deisl war beim ersten Staatsmeistertitel der Oberbank STEELVOLLEYS in der Saison 2018/2019 als Zuspielerin maßgeblich beteiligt und feierte mit den Linzerinnen in den folgenden zwei Jahren viele weitere Erfolge. Die 23-Jährige nutzte ihre Zeit in Linz als Sprungbrett ins Ausland und spielte zuletzt in der Tschechischen Republik bzw. in der Schweiz. 
Jetzt steht fest, dass der Name Deisl In der kommenden Saison neuerlich auf einem Oberbank STEELVOLLEYS Trikot zu lesen sein wird. Sophia folgt dem Beispiel ihrer Cousine Victoria und wechselt vom Salzburger Zweitligisten Seekirchen nach Linz. Beide Deisls ziehen am Zuspiel die Fäden und zählen auf ihrer Position zu den besten Österreichs. 
„Wir sind sehr froh, dass der Wechsel von Sophia geklappt hat. Nach Vici und Bojana (Ubiparip) ist Sophia bereits die dritte Seekirchner Spielerin in unserem Team. Dem Verein muss man ein großes Kompliment für die tolle Nachwuchsarbeit aussprechen. Wir haben ein vertrauensvolles Verhältnis und die Entwicklung von Vici und Bojana hat gezeigt, dass wir eine gute Anlaufstelle für Seekirchnerinnen und auch andere heimische Talente sind“, führt Andretsch aus.
Mit Sophia Deisl sind die Oberbank STEELVOLLEYS um ein Toptalent reicher. Gemeinsam mit Emma Hohenauer (2005), Carmen Raab und Magdalena Schmolmüller (beide 2006) stehen im Linzer Kader im kommenden Jahr gleich vier U20-Nationalteamspielerinnen. 
Mit Raab verbindet Deisl eine besondere Beziehung. Am Sand gewannen die beiden 2022 bei den Österreichischen Meisterschaften gleich zwei Medaillen. Silber beim U17- bzw. Bronze beim U19-Bewerb. 2023/2024 wollen sie nun erstmals auch in der Halle gemeinsam über Medaillen bzw. Titel jubeln. 
Deisl kommt als eine von zwei neuen Zuspielerinnen nach Linz. Die beiden Argentinierinnen Tatiana Vera und Martina Serramalera werden nicht mehr nach Linz zurückkehren. Fest steht, dass die Oberbank STEELVOLLEYS neben Deisl auch auf die Dienste einer ausländischen Zuspielerin vertrauen werden. 
 

Mehr Neuigkeiten

1. Bundesliga Damen |

Die Oberbank STEELVOLLEYS Linz-Steg setzen sich am Samstagabend im Playoff-Viertelfinale gegen PSV Salzburg mit 3:0…

1. Bundesliga Damen |

Am kommenden Wochenende geht es für die Oberbank STEELVOLLEYS Linz-Steg im Playoff-Viertelfinale weiter. Nach dem…

1. Bundesliga Damen |

Als einer der größten und erfolgreichsten Volleyballvereine in Österreich (amtierender Staatsmeister, Teilnahme an…

Unsere Partner

Abonniere unseren Newsletter um nichts zu verpassen.