Livestream startet in ...Mar 23, 2024 18:03:00
{f:format.date(date:data.tx_mask_date, format:'M d, Y H:m:s')}

Oberbank Steelvolleys
Linz Steg

3 : 2
23.03.2024, 18:30
zur Tabelle >>
2 : 3
19.03.2024, 19:00
zur Tabelle >>
3 : 0
16.03.2024, 16:00
zu allen Spielterminen >>

Neuigkeiten

GEPA pictures

Oberbank STEELVOLLEYS holen Führung nach Linz zurück

1. Bundesliga Damen |

Die Oberbank STEELVOLLEYS Linz-Steg sind nach einem 3:0-Heimsieg (25:21,25:19,25:17) in der Finalserie nur noch einen Sieg von der Titelverteidigung entfernt. Vor 650 Zuschauer*innen liefern sich die beiden Finalisten in der SMS Linz-Kleinmünchen einen packenden Kampf. In der Serie „Best-of-5“ steht es nun 2:1 für die Linzerinnen. Spiel 4 findet am 27. April Wien statt. 

Oberbank STEELVOLLEYS Coach Morando: „Team hat richtige Antwort gegeben“
Nur vier Tage nach der knappen 2:3-Niederlage in Wien, die aus Sicht von VB NÖ Sokol/Post den Serienausgleich bedeutete, fungierten die Oberbank STEELVOLLEYS am Sonntag als Gastgeberinnen. Angepeitscht von 650 Zuschauer*innen, darunter der Linzer Bürgermeister Klaus Luger und OÖ Landessportdirektor Gerhard Rumetshofer, lieferten sich beide Teams einmal mehr einen packenden Kampf.
Im ersten Durchgang liegen die Oberbank STEELVOLLEYS und Sokol/Post bis zum Schluss gleichauf. Im Finish gelingen den Linzerinnen die entscheidenden Punkte zum 25:21-Satzerfolg. Auch im zweiten Satz schenken sich beide Teams nichts. Im Gegensatz zum Match am Donnerstag können die Oberbank STEELVOLLEYS einen erspielten Vier-Punkte-Vorsprung über die Ziellinien bringen und mit 2:0 in Führung gehen.
Im dritten Satz gehen die Gäste zwar rasch mit 4:0 in Führung. Weniger später sind allerdings bereits wieder Oberbank STEELVOLLEYS in Führung. Zur Satzmitte geht den Linzerinnen richtig der Knopf auf. Sowohl am Service als auch am Block gelingen nun mehrere vorentscheidende Punkte. Mit 25:17 ist der 3:0-Heimsieg perfekt, der den Oberbank STEELVOLLEYS in der Finalserie eine 2:1-Führung beschert.
Trainer Facundo Morando findet für sein Team nur lobende Worte: „Der Unterschied zum Donnerstag war offensichtlich. Heute haben wir alle gemeinsam gekämpft und in den wichtigen Phasen die Nerven bewahrt. Besonders wichtig war allerdings, dass wir unsere Annahme stabilisiert und Sokol/Post mit unserem Service mehr unter Druck gesetzt haben. Am Ende war es ein hart erkämpfter, aber verdienter Sieg. Jetzt haben wir einige Tage Zeit, um alle zusammen zu regenerieren. Danach beginnen die Vorbereitungen auf das vierte Finale. In Wien wollen wir beim nächsten Mal besser auftreten.“ 

Austrian Volley League Women, Finale (Best-of-five), Spiel 3
Oberbank Steelvolleys Linz/Steg- VB NÖ Sokol/Post 3:0 (25:21,25:19,25:17)
Botkin, Kekauoha je 14

Bereits gespielt:
Spiel 1: Oberbank Steelvolleys ASKÖ Linz/Steg- VB NÖ Sokol/Post 3:0 (25:22,25:22,25:14)
Spiel 2: VB NÖ Sokol/Post - Oberbank Steelvolleys Linz/Steg 3:2 (22:25,25:22,25:23,23:25,15:9)

Spiel 4: 27.4., Falls notwendig: 30.4.

Mehr Neuigkeiten

1. Bundesliga Damen |

Die Oberbank STEELVOLLEYS Linz-Steg haben sich am Samstagabend als erstes Team für das Finale (Best-of-five) der AVL…

1. Bundesliga Damen |

Nach dem heiß umkämpften Halbfinal-Hinspiel in Graz steht für die Oberbank STEELVOLLEYS Linz-Steg am Samstag (18.30 Uhr)…

1. Bundesliga Damen |

Am kommenden Samstag bestreiten die Oberbank STEELVOLLEYS Linz-Steg zweite Halbfinale der Serie „Best-of-three“. Nach…

Unsere Partner

Abonniere unseren Newsletter um nichts zu verpassen.