Livestream startet in ...Apr 29, 2024 20:04:00
{f:format.date(date:data.tx_mask_date, format:'M d, Y H:m:s')}

Oberbank Steelvolleys
Linz Steg

1 : 3
29.04.2024, 20:15
zur Tabelle >>
1 : 3
23.04.2024, 20:15
zur Tabelle >>
0 : 3
21.04.2024, 16:00
zu allen Spielterminen >>

Neuigkeiten

GEPA pictures

Oberbank STEELVOLLEYS bleiben auf der Siegerstraße

1. Bundesliga Damen |

Die Oberbank STEELVOLLEYS Linz-Steg haben ihre Siegesserie in der AVL Women fortgesetzt. Im Duell mit dem Tabellenvierten TI-ROWA-Moser-volley setzen sich die Linzerinnen auswärts mit 3:0 (25:20,25:23,25:18) durch. Am 6. Februar stehen sich beide Teams am gleichen Ort im Rahmen des Austrian Volley Cup Endspiels wieder gegenüber.

 

Oberbank STEELVOLLEYS Coach Morando: „Wichtiger Sieg für uns“
Nach drei Heimspielen in der MEVZA treten die Oberbank STEELVOLLEYS am Samstag in Innsbruck gegen den Tabellenvierten und bevorstehenden Cup-Finalgegner TI-ROWA-Moser-volley an. Das Hinspiel in Linz hatten die Oberösterreicherinnen mit 3:0 gewonnen. 
Trainer Facundo Morando sieht im ersten Satz eine stark startende Mannschaft. Die Oberbank STEELVOLLEYS gehen rasch in Führung und liegen bis zu sieben Punkte voran. Am Ende gewinnen die Linzerinnen mit 25:20.
Im zweiten Durchgang sind zunächst die Gastgeberinnen tonangebend. Die Linzerinnen holen jedoch rasch auf, woraufhin sich beide Teams bis zum Satzende ein Kopf-an-Kopf-Rennen liefern. Der erste Satzball wird seitens der Oberbank STEELVOLLEYS zur 2:0-Führung genützt.
Der dritte Durchgang bleibt zwar wieder lange spannend. Am Ende geht den Innsbruckerinnen jedoch etwas die Luft aus und der Tabellenführer aus Linz gewinnt 25:18.
Dementsprechend zufrieden resümiert Trainer Morando: „Wir haben eine lange Woche hinter uns und haben alles versucht die Belastungen bestmöglich zu verteilen. Nach diesem Sieg kann man sagen, dass uns das gelungen ist. TI hat uns alles abverlangt und in der Verteidigung super gearbeitet. Für uns war heute ganz wichtig auf allen Positionen zu punkten. Das hat gut geklappt und hat es TI schwer gemacht, sich auf uns einzustellen.“
Durch den 14. Meisterschaftssieg haben die Oberbank STEELVOLLEYS nicht nur die Tabellenführung verteidigt, sondern auch bereits einen Top 3 Platz im Grunddurchgang sicher. In Hinblick auf das Cupfinale am 6. Februar gibt der Sieg weiteres Selbstvertrauen.
Kommende Woche schließen die Linzerinnen am Mittwoch (18.00 Uhr) die MEVZA mit dem Heimspiel gegen Calcit Kamnik (SLO). Am Samstag folgt das vermeintlich vorentscheidende Spitzenduell mit UVC Holding Graz. Aktuell trennen beide Teams nur zwei Punkte. 

AVL Women, 15. Runde
TI-ROWA-Moser-volley - Oberbank Steelvolleys ASKÖ Linz (20:25,23.25,18:25)
Pavlova 15, Botkin und Kekauoha je 10

MEVZA Volley League Women
Mittwoch, 1.2.2023
Oberbank STEELVOLLEYS Linz-Steg – Calcit Kamnik (SLO)
18.00 Uhr

AVL Women, 16. Runde
Samstag, 04.02.2023
Oberbank Steelvolleys ASKÖ Linz – UVC Holding Graz
18.30 Uhr
 

Mehr Neuigkeiten

1. Bundesliga Damen |

Am Montagabend fiel im vierten Match der Finalserie der AVL Women die Entscheidung. Die Oberbank STEELVOLLEYS Linz-Steg…

1. Bundesliga Damen |

Am Montagabend steht das vierte Match der Finalserie der AVL Women am Programm. Durch den kürzlichen 3:1-Auswärtssieg in…

1. Bundesliga Damen |

Nachdem die Oberbank STEELVOLLEYS Linz-Steg in der Finalserie der AVL Women am Dienstag auf 1:2 verkürzt haben, kommt es…

Unsere Partner

Abonniere unseren Newsletter um nichts zu verpassen.