Livestream startet in ...Nov 26, 2022 19:11:00
{f:format.date(date:data.tx_mask_date, format:'M d, Y H:m:s')}

Oberbank Steelvolleys
Linz Steg

VS
03.12.2022, 19:00
zu allen Spielterminen >>
VS
30.11.2022, 19:30
zu allen Spielterminen >>
3 : 0
19.11.2022, 18:00
zu allen Spielterminen >>

Neuigkeiten

GEPA pictures

Oberbank STEELVOLLEYS müssen sich erstmals geschlagen geben  

1. Bundesliga Damen |

Die Oberbank STEELVOLLEYS Linz-Steg verlieren am Sonntag gegen den Dritten UVC Holding Graz mit 1:3 (25:14,12:25,26:28,16:25). Trotz der ersten Saisonniederlage behalten die Linzerinnen die Tabellenführung, liegen nun aber punktemäßig gleichauf mit Sokol/Post und Graz. Am Mittwoch geht es für die Oberbank STEELVOLLEYS mit dem Europacup-Heimspiel gegen RSR Walfer (LUX) weiter.

Oberbank STEELVOLLEYS Coach Morando: „Match ist völlig gekippt“
Am Sonntagabend gehen in Graz gleich zwei Linzer Siegesserien zu Ende. Nach sechs Meisterschaftserfolgen am Stück verlieren die Linzerinnen mit 1:3. Es ist auch die erste STEELVOLLEYS-Niederlage der Geschichte im Grazer Sportpark. Neben einem Meistertitel und zwei Cuptitel wurden dort bislang auch alle anderen Matches gewonnen.
Nach dem ersten Satz deutet zunächst noch nichts auf eine Niederlage hin. Die Oberbank STEELVOLLEYS dominieren nach Belieben und gewinnen mit 25:14. Im zweiten Satz ein völlig anderes Bild. Während im Linzer Spiel nicht mehr viel zusammenläuft, klappt auf Seiten der Steirerinnen plötzlich alles. 
Als spielentscheidend stellt sich der dritte Durchgang heraus. Die Grazerinnen können den Schwung des Satzausgleichs zunächst optimal mitnehmen und setzen sich deutlich ab (12:6). Danach finden Linzerinnen nochmals ins Spiel zurück und übernehmen im Finish sogar die Führung. Zwei Satzbälle können die Oberbank STEELVOLLEYS nicht verwerten, ehe der UVC zuschlägt und auf 2:1 stellt.
Im vierten Satz geraten die Linzerinnen neuerlich schnell in Rückstand, können dieses Mal aber nicht mehr zurückfighten und verlieren am Ende klar.
Oberbank STEELVOLLEYS Trainer Facundo Morando zeigt wenig erfreut: „In dieser Form dürfen wir dieses Match nicht verlieren. Der erste Satz war leider viel zu leicht gewonnen. Davon haben wir uns blenden lassen und geglaubt, dass es so weitergeht. Im dritten Satz hat es auch schon schlecht ausgesehen, trotzdem sind wir zurückgekommen. Leider konnten wir da den Sack nicht zumachen. Das war heute die Entscheidung. Graz war danach nicht mehr zu bremsen und wir haben keine passende Antwort mehr gefunden.“
Besonders auffällig ist in der Statistik der Unterschied am Angriff. Die Grazerinnen scoren 15 Punkte (52:37) mehr als die Linzerinnen und gewinnen dadurch das Match. Hier gilt es laut Morando nun rasch anzusetzen: „Unsere Angriffseffektivität war heute wirklich schwach. Wir haben wenig gescort und gleichzeitig extrem viele Fehler gemacht. Eine denkbar ungünstige Kombination!“
Zur Aufarbeitung der Niederlage bleibt den Oberbank STEELVOLLEYS vorläufig keine Zeit. Bereits am Mittwochabend empfangen sie im Europacup RSR Walfer (LUX) und wollen wieder als Siegerinnen vom Feld gehen.

Austrian Volley Volley League Women, 7. Runde
UVC Holding Graz - Oberbank STEELVOLLEYS Linz-Steg 3:1 (14:25,25:12,28:26,25:16)
Botkin 18, Kekauoha 10

Nächste Spiele:

CEV Challenge Cup, 1/32-Finale
23.11.2022
Oberbank STEELVOLLEYS Linz-Steg – RSR Walfer (LUX)
19.00 Uhr

Austrian Volley Volley League Women, 8. Runde
26.11.2022
VB NÖ Sokol/Post - Oberbank STEELVOLLEYS Linz-Steg
19.00 Uhr

 

Mehr Neuigkeiten

1. Bundesliga Damen |

Die Oberbank STEELVOLLEYS Linz-Steg treten am Dienstag die Reise zum Europacup-Rückspiel in Luxemburg an. Mit einem…

1. Bundesliga Damen |

Die Oberbank STEELVOLLEYS gewinnen am Samstagabend das Spitzenspiel gegen VB NÖ Sokol/Post mit 3:0 (25:21,25:23,25:19).…

1. Bundesliga Damen |

Für die Oberbank STEELVOLLEYS Linz-Steg steht am Samstag das nächste schwere Auswärtsmatch am Programm. Vom…

Unsere Partner

Abonniere unseren Newsletter um nichts zu verpassen.