Livestream startet in ...Apr 29, 2024 20:04:00
{f:format.date(date:data.tx_mask_date, format:'M d, Y H:m:s')}

Oberbank Steelvolleys
Linz Steg

1 : 3
29.04.2024, 20:15
zur Tabelle >>
1 : 3
23.04.2024, 20:15
zur Tabelle >>
0 : 3
21.04.2024, 16:00
zu allen Spielterminen >>

Neuigkeiten

GEPA pictures

Oberbank STEELVOLLEYS gewinnen AVL-Schlagerspiel 

1. Bundesliga Damen |

Die Oberbank STEELVOLLEYS Linz-Steg haben am Samstagabend auch das sechste Meisterschaftsspiel der AVL Women mit 3:0 (25:17,25:17,25:20) für sich entschieden. Gegen den Tabellenvierten TI-ROWA-Moser-volley können die Linzerinnen ihren Heimvorteil voll ausspielen und lassen die Gäste nie ins Spiel kommen. Am Sonntagabend stehen die Oberbank STEELVOLLEYS Linz-Steg im Cup 1/8-Finale gegen den NÖ-Landesligisten St. Pölten am Feld. 

Oberbank STEELVOLLEYS Coach Morando: „Mannschaft hat Taktik sehr gut umgesetzt“
Lange und hochklassige Ballwechsel erleben die Fans beim Liga-Spitzenspiel zwischen den Oberbank STEELVOLLEYS und TI-ROWA-Moser-volley. In der SMS Linz-Kleinmünchen legen die Linzerinnen mit Volldampf los, übernehmen im Eröffnungssatz sofort das Kommando und stellen rasch die 1:0-Führung her.
Im zweiten Satz findet TI besser ins Spiel und liegt phasenweise sogar voran. Die Oberbank STEELVOLLEYS gehen beim Stand von 16:15 wieder in Führung, lassen die Innsbruckerinnen in der Folge nur noch zweimal punkten und gewinnen neuerlich mit 25:17.
Der dritte Durchgang gestaltet sich am spannendsten. Zur Satzmitte gelingt es den Linzerinnen wieder einen Gang hochzuschalten und sich entscheidend abzusetzen. Mit einem 25:20-Satzerfolg fixieren die Oberbank STEELVOLLEYS den sechsten 3:0-Meisterschaftssieg.
Trainer Morando zeigt sich dementsprechend zufrieden: „Die Mannschaft hat die Taktik sehr gut umgesetzt und vor allem am Service viel Druck erzeugen können. Damit hat sich TI schwergetan. Sie konnten ihr Angriffsspiel nicht wie erhofft aufziehen. Das war der Schlüssel zum Erfolg!“
Nach sechs AVL-Runden führen die Linzerinnen die Liga weiter ohne Satzverlust an. Hinter den Oberbank STEELVOLLEYS folgen die nächsten beiden Gegner (Graz und Sokol/Post, Anm.) mit je einer Niederlage. Kommenden Sonntag gastieren die Linzerinnen in Graz. 
Bereits an diesem Sonntag greifen die Oberbank STEELVOLLEYS im Cup an. Im 1/8-Finale treffen sie auswärts auf den NÖ Landesligisten St. Pölten, der sich die vorherige Runde durch ein Freilos erspart hat. „In diesem Match dürfen wir uns natürlich keine Blöße geben und sind haushohe Favoriten. Ich rechne aber mit einem ähnlichen Hexenkessel wie in Purgstall. In einer kleinen Halle lässt sich viel Stimmung für das Heimteam erzeugen. Das ist für das Gastteam nicht immer angenehm, kann für uns aber eine gute Herausforderung sein“, blickt Morando auf das zweite Match der Oberbank STEELVOLLEYS.

Austrian Volley Volley League Women, 6. Runde
Oberbank STEELVOLLEYS Linz-Steg - TI-ROWA-Moser-volley 3:0 (25:17,25:17,25:20)
Kekauoha 20, Botkin 12

Austrian Volley Cup Cup, 1/8-Finale
Sonntag, 13.11.2022, 18.00 Uhr
USP St. Pölten - Oberbank STEELVOLLEYS Linz-Steg

Mehr Neuigkeiten

1. Bundesliga Damen |

Am Montagabend fiel im vierten Match der Finalserie der AVL Women die Entscheidung. Die Oberbank STEELVOLLEYS Linz-Steg…

1. Bundesliga Damen |

Am Montagabend steht das vierte Match der Finalserie der AVL Women am Programm. Durch den kürzlichen 3:1-Auswärtssieg in…

1. Bundesliga Damen |

Nachdem die Oberbank STEELVOLLEYS Linz-Steg in der Finalserie der AVL Women am Dienstag auf 1:2 verkürzt haben, kommt es…

Unsere Partner

Abonniere unseren Newsletter um nichts zu verpassen.