Livestream startet in ...Apr 27, 2022 20:04:00
{f:format.date(date:data.tx_mask_date, format:'M d, Y H:m:s')}

Oberbank Steelvolleys
Linz Steg

VS
02.10.2022, 17:00
zu allen Spielterminen >>
VS
24.09.2022, 18:00
zu allen Spielterminen >>

Neuigkeiten

PHOTO PLOHE

STEELVOLLEYS Generalprobe in Italien

1. Bundesliga Damen |

Am Freitag treten die STEELVOLLEYS Linz-Steg die Reise nach Trento (ITA) an, um sich dort bis Sonntag den letzten Feinschliff für den bevorstehenden Supercup am 24. September zu holen. Der Kader ist in den vergangenen Tagen erstmals annähernd komplett, nachdem Saskia Trathnigg und Bojana Ubiparip vom Nationalteam-Einsatz nach Linz heimgekehrt sind. 

Trainer Morando: „Tut gut, mit einem größeren Kader trainieren zu können“
Am 24. September bestreiten die STEELVOLLEYS Linz-Steg mit dem Supercup das erste Pflichtspiel der neuen Saison. In der Neuauflage des Meisterschaftsendspiele treffen die Linzerinnen in Amstetten (Live auf ORF Sport+) auf VB NÖ Sokol/Post. 
Eine perfekte Generalprobe bieten die kommenden Testspiele in Italien. Freitagfrüh reist das Team nach Trento und spielt dort bis Sonntag mehrere Matches gegen verschiedene Teams. 
Trento ist in Volleyball-Kreisen zwar vor allem durch das erfolgreiche Herrenteam (u.a. 3x Champions League Sieger, 4x Meister) bekannt, verfügt aber auch über starke Damenteams, unter anderem in der A2, der starken zweiten italienischen Liga. Trainer Facundo Morando knüpfte die Kontakte für die hochkarätige Testspielreise und freut sich nun auf intensive Matches: „Wir wollen gegen starke Teams spielen, um für die bevorstehenden Aufgaben in diesem intensiven Herbst/Winter vorbereitet zu sein. Für das Team sind diese verlängerten Wochenenden nicht nur ein sportlicher Gradmesser, sondern auch ein wichtiges Gemeinschaftserlebnis.“
Die angesprochene Linzer Volleyball-Gemeinschaft ist in dieser Woche wieder um zwei Spielerinnen gewachsen. Saskia Trathnigg und Bojana Ubiparip sind nach ihrem Einsatz im österreichischen Damennationalteam seit Dienstag wieder im Training der STEELVOLLEYS. Für Trainer Morando bieten sich im Training dadurch neue Möglichkeiten: „Unser Kader ist kontinuierlich gewachsen. Durch die vielen Testspiele konnten wir den zunächst kleineren Kader gut wegstecken. Uns tut es aber gut, jetzt mit mehr Spielerinnen trainieren zu können. Vor allem eine dritte Mittelblockerin (Ubiparip, Anm.) ist ganz wichtig, um im Training die Belastung besser aufteilen zu können. Um Sophie (Maass, Anm.) und Silvie (Pavlova, Anm.) nicht zu überlasten, mussten wir das Training in einigen Momenten anpassen. Jetzt können die drei rotieren. Saskia bringt zusätzliche Erfahrung ins Team und hebt mit ihrer tollen Ballkontrolle den Level im Training.“

Mehr Neuigkeiten

1. Bundesliga Damen |

In den vergangenen Saisonen stehen die Linzer STEELVOLLEYS nicht nur für kontinuierlichen Erfolg, sondern auch für…

1. Bundesliga Damen |

Die ASKÖ Bundesorganisation prämierte auch heuer wieder Sportvereine und Trainer:innen für ihr großartiges Engagement im…

1. Bundesliga Damen |

Von Freitag bis Sonntag testeten die STEELVOLLEYS Linz-Steg in Trento (ITA).  Der Italien-Trip bildete den Abschluss der…

Unsere Partner

Abonniere unseren Newsletter um nichts zu verpassen.