Livestream startet in ...Dec 04, 2021 19:12:00
{f:format.date(date:data.tx_mask_date, format:'M d, Y H:m:s')}

Steelvolleys
Linz Steg

2 : 3
04.12.2021, 19:00
zur Tabelle >>
1 : 3
04.12.2021, 19:00
zur Tabelle >>
3 : 1
03.12.2021, 19:00
zur Tabelle >>

Neuigkeiten

PHOTO PLOHE

Letzter STEELVOLLEYS-Auftritt im Georg von Peuerbach-Gymnasium 

1. Bundesliga Damen |

Für die STEELVOLLEYS Linz-Steg geht am Samstag eine elfjährige Ära zu Ende. Das erste Heimspiel der Saison ist gleichzeitig das letzte im Georg von Peuerbach-Gymnasium. Ab 16. Oktober heißt die neue Spiel-Heimstätte SNMS Linz-Kleinmünchen. Die Linzerinnen empfangen den TSV Sparkasse Hartberg und können erstmals seit rund einem Jahr wieder vor Publikum spielen!

Trainer Schwab: „Ruhige und konzentrierte Leistung gefordert"

Die Bilanz des ersten Meisterschaftswochenendes fällt aus Sicht der STEELVOLLEYS sehr positiv aus. Mit je einem 3:0-Erfolg in der Liga bzw. im Cup gelang ein optimaler Auftakt. Zudem bescherte die Cup-Auslosung den Linzerinnen im 1/8-Finale einen weiteren Zweitligisten, womit der ¼-Finaleinzug nicht in Gefahr sein sollte.
Die zweite Runde in der Austrian Volley League Women bedeutet für die STEELVOLLEYS ein weiteres Duell mit der Steiermark. Am Samstag kommt die junge Mannschaft des TSV Sparkasse Hartberg nach Linz. 
Die Steirerinnen haben ihren Kader weiter verjüngt und dazu einige tragende Säulen abgegeben. „In der aktuellen Formation wird es für sie in dieser Saison sehr schwierig werden Punkte einzufahren. Sie haben dennoch einige große Talente in ihren Reihen, die sich gegen uns in Szene setzen wollen. Sie können und werden voll riskieren. Darauf müssen wir gefasst sein und dürfen uns nicht aus der Ruhe bzw. der Konzentration bringen lassen“, wagt Trainer Roland Schwab einen Ausblick. 
Besonders erfreut ist das Team, endlich wieder vor Zuschauer*innen spielen zu dürfen. Vor knapp elf Monaten war dies zuletzt der Fall gewesen. Dabei fallen zufällig mehrere Umstände zusammen. So ist das erste Heimspiel der neuen Saison nicht nur das erste mit Zuschauer*innen, sondern auch das letzte im Georg von Peuerbach-Gymnasium. 
Im Oktober 2010 feierten die STEELVOLLEYS ihre Premiere in der damals neuen Halle. In rund zwei Wochen steht das erste Match in der SNMS Linz-Kleinmünchen am Programm (16.10., Anm.). Beide Momente sind echte Meilensteine in der Erfolgsgeschichte der Linzer Volleyballerinnen. 
Mit dem Einzug ins Georg von Peuerbach-Gymnasium eröffneten sich völlig neue sportliche Dimensionen. Aus ehemals drei verschiedenen Trainingshallen mit größtenteils nur einem kleinen Trainingsfeld wurde eine einzige Halle mit täglichen Trainingszeiten. Dazu kam das freundliche Ambiente, eine komplette Tribüne inklusive Buffet und nicht zuletzt eine echte Heimstätte.
In Kleinmünchen steht den STEELVOLLEYS nun endlich die erforderliche 9m-Halle zur Verfügung, womit „Playoff-Ausflüge“ nach Amstetten, Enns oder Steyr wegfallen und Finalspiele in Linz möglich werden. Darüber hinaus bietet die erneuerte Halle vor allem für die Fans und Partner mehr Komfort und Entertainment-Möglichkeiten. Dazu kommen ein eigener Kraft- bzw. VIP-Raum sowie ein Büro. 

„Heute ist kaum noch vorstellbar unter welchen Bedingungen die Trainings und die Matches vor der Georg von Peuerbach-Gymnasium-Phase abgelaufen sind. Vor elf Jahren hat uns das Georg von Peuerbach-Gymnasium als Verein die Tür in Richtung sportliche Professionalisierung geöffnet. Einige Jahre später können wir über mehrere Titel jubeln und freuen uns über mehr Nachwuchsspieler*innen denn je. In Linz-Kleinmünchen haben wir nicht nur die Möglichkeit uns in der Spitze sportlich weiter zu steigern, sondern können auch im Umfeld neue Schritte setzen. Es ist der nächste große Schritt nach vorne“, freut sich Manager Andreas Andretsch und ergänzt: „Das Georg von Peuerbach-Gymnasium ist abgesehen vom Damenteam natürlich weiter unsere echte Homebase. Ohne diese Halle wären wir nicht in der Lage die vielen Mädchen und Burschen im Verein auf hohem Niveau zu betreuen. Die erfolgreiche Kooperation mit der Schule hat sich über Jahrzehnte bewährt und ist die Wurzel unseres Erfolgs!“ 

Austrian Volley League Women, 2. Runde

Samstag, 2.10.2021
STEELVOLLEYS Linz-Steg – TSV Sparkasse Hartberg
18.30 Uhr
Georg von Peuerbach-Gymnasium

Mehr Neuigkeiten

1. Bundesliga Damen |

Die STEELVOLLEYS Linz-Steg feiern am Samstagabend gegen die ATSC Kelag Wildcats Klagenfurt den zehnten Sieg in Folge und…

1. Bundesliga Damen |

Wettbewerbsübergreifend haben die STEELVOLLEYS Linz-Steg gegen die ATSC Kelag Wildcats Klagenfurt zuletzt neunmal in…

1. Bundesliga Damen |

Mit einem 3:1-Sieg revanchieren sich die STEELVOLLEYS Linz-Steg am Samstag gegen TI-wellwasser®-volley für die…

Unsere Partner

Abonniere unseren Newsletter um nichts zu verpassen.