Livestream startet in ...Dec 04, 2021 19:12:00
{f:format.date(date:data.tx_mask_date, format:'M d, Y H:m:s')}

Steelvolleys
Linz Steg

2 : 3
04.12.2021, 19:00
zur Tabelle >>
1 : 3
04.12.2021, 19:00
zur Tabelle >>
3 : 1
03.12.2021, 19:00
zur Tabelle >>

Neuigkeiten

GEPA pictures

STEELVOLLEYS Linz-Steg Zuspiel-Duo fixiert

1. Bundesliga Damen |

In rund sieben Wochen startet für die STEELVOLLEYS Linz Steg die Vorbereitung auf die Saison 2021/2022. Nachdem dem Team mit Sophie Maass (Graz) und Victoria Deisl (Schaffhausen/SUI) zwei tragende Säulen abhandengekommen sind, stand zuletzt die Suche nach Verstärkungen im Mittelpunkt. 

Trainer Schwab: „Kontinuität am Zuspiel wird uns helfen“

Obwohl für die STEELVOLLEYS Linz-Steg in der Saison 2021/2022 ein größerer personeller Umbruch als in den vergangenen Jahren ansteht, ist man weiterhin um Kontinuität bemüht. 
Ein erster großer Schritt dazu ist die Verlängerung der US-Amerikanerin Carinne Gebhardt. Die 25-Jährige hat in der vergangenen Saison zusammen mit Victoria Deisl im Linzer Spiel die Fäden gezogen. Während die Salzburgerin in die Schweiz wechselt, bleibt Gebhardt den STEELVOLLEYS erhalten. 
„Kontinuität auf der Zuspielposition ist sehr wichtig. Nach einem gemeinsamen Jahr kennt Carinne unsere Spielweise und meine Vorstellungen sehr gut. Sie ist eine ungemein kluge Person und kann das Spiel sehr gut lesen. Als Team wird uns das enorm helfen“, freut sich Trainer Roland Schwab.
Gemeinsam mit Gebhardt wird in der kommenden Saison neuerlich eine Österreicherin am Zuspiel aktiv sind. Die 19-jährige Anna Trauner wechselt von der SG Prinz Brunnenbau Volleys zu den STEELVOLLEYS. Trauner war mit den Prinz Brunnenbau Volleys bereits mehrere Saisonen in der höchsten Spielklasse aktiv und bereitete dabei auch den STEELVOLLEYS immer wieder große Probleme. Beim größten Erfolg, dem Vize-Staatsmeistertitel in der Saison 2018/2019, nahm sie ebenfalls eine wichtige Rolle ein.
Nach der kürzlich erfolgreich abgelegten Matura im BORG für Leistungssport in Linz beginnt für die ehemalige Nachwuchsnationalteamspielerin nun ein neues Kapitel ihrer sportlichen Geschichte. 
„Anna verfügt trotz ihrer jungen Jahre bereits über enorme Erfahrung und hat mit vielen unserer Spielerinnen über Jahre im Leistungssportmodell gemeinsam trainiert. Wir sind immer auf der Suche nach österreichischen Verstärkungen und Anna passt genau in dieses Bild. Wir verfügen damit wieder über ein tolles Zuspielduo. Das ist eine wesentliche Basis für den Erfolg des Teams“, erklärt Schwab.
Gemeinsam wird das Zuspielduo die STEELVOLLEYS auch in den Europacup führen. Wie zuletzt, treten die Linzerinnen im CEV Volleyball Challenge Cup an. Als Gegner im 1/32-Finale wurde das Schweizer Team VBC Cheseaux (Lausanne) gezogen. Die STEELVOLLEYS starten Ende Oktober (zwischen 26. Und 28.) mit dem Heimspiel und spielen eine Woche später auswärts. Können sich die Linzerinnen durchsetzen, treffen sie im 1/16-Finale auf Brünn (CZE).
Manager Andretsch zeigt sich mit der Auslosung zufrieden: „Wir haben ein attraktives Los und ich denke, dass wir uns wieder Chancen auf den Aufstieg ausrechnen können. In diesem Sinn sind diese Matches auch eine wertvolle Erfahrung für das Team, das sich zum Saisonbeginn erst richtig zusammenspielen muss.“

CEV Volleyball Challenge Cup, 1/32-Finale

STEELVOLLEYS Linz-Steg – VBC Cheseaux
26.-28.10. (Linz) / 2.-4.11. (Cheseaux)
 

Mehr Neuigkeiten

1. Bundesliga Damen |

Die STEELVOLLEYS Linz-Steg feiern am Samstagabend gegen die ATSC Kelag Wildcats Klagenfurt den zehnten Sieg in Folge und…

1. Bundesliga Damen |

Wettbewerbsübergreifend haben die STEELVOLLEYS Linz-Steg gegen die ATSC Kelag Wildcats Klagenfurt zuletzt neunmal in…

1. Bundesliga Damen |

Mit einem 3:1-Sieg revanchieren sich die STEELVOLLEYS Linz-Steg am Samstag gegen TI-wellwasser®-volley für die…

Unsere Partner

Abonniere unseren Newsletter um nichts zu verpassen.